Reisevorbereitungen - Volkers und Tinas Reiseblog - Reisewut

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Campingküche de Luxe

Herausgegeben von Volker in Reisevorbereitungen · 28/4/2015 17:28:01
Tags: Island2015Wildeshausen

Unsere kleine Campingküche.
Der Fokus des Koches (ich) liegt deutlich auf der Auswahl der Gewürze. Was das Bild nicht preisgibt sind die 15 verschiedenen Gewürze und Gewürzmischungen. Das geht von profanen Dingen wie Salz und Pfeffer über Paprika und Kreuzkümmel bis hin zu Tandoori und Baharat. Nicht zu vergessen: auf speziellen Wunsch einer einzelnen Dame ist Fleur de Sel de Guérande mit an Bord.
Dagegen mutet das Kochgeschirr, dessen Herz ein Primus Etapower ist, eher spartanisch an, wobei dieses Kochgerät ein Glanzstück schwedischer Ingenieurskunst und durch sein ausgefeiltes Energiemanagement glänzt.
Auch beim Campen soll auf gutes Essen auf keinen Fall verzichtet werden.




Letzte Schwedisch-Stunde fürs erste ...

Herausgegeben von Tina in Reisevorbereitungen · 21/4/2015 20:49:44
Tags: Island2015Wildeshausen

Heute abend hatten wir vorerst das letzte mal Schwedischunterricht. Danke, Torsten, danke Heidi, es war wie immer lustig und leerreich, im Herbst geht es weiter.

Jetzt kommt der Sprachwechsel:

Isländisch - zunächst auf icelandiconline.is - dann später eine Woche Intensivkurs in den Westfjorden. Da gibt es in Isafjördur eine Uni, obwohl sie nicht mal 4000 Einwohner haben. Vormittags ist immer ganz normaler Unterricht und nachmittags unterschiedliche Dinge, einkaufen gehen, tanzen, was auch immer - zum weiterüben.

Isländisch ist schon eine bemerkenswerte Sprache, sie hat sich seit 1000 Jahren nur wenig verändert. Heute noch sprechen die Menschen auf Island ungefähr so wie die Wikinger, die dort vor 1000 Jahren wohnten.



Vorbereitungen - gucken, wie alles ins Auto passt

Herausgegeben von Tina in Reisevorbereitungen · 19/4/2015 15:28:45
Tags: Island2015Wildeshausen

Am 1. Mai geht es los, auf nach Island, für fünf Monate, jaaaaaa .......

Da laufen die Vorbereitungen natürlich auf Hochtouren. Alles muss gut verstaut ins Auto passen. Eine selbstgebaute Spanplattenkonstruktion mit zwei großen "maßgeschneiderten" Fächern für Metallkisten und einem kleinen Fach dazwischen. In der rechten Metallkiste ist die Campingküche verstaut. Rechts obendrauf die Kühlbox. In der Mitte der Reservekanister. Ganz links lugt der blaue Verbandskasten hervor. Und unter dem Kofferraumboden (da ist vor alll dem anderen Zeug noch eine Klappe) sind Abschleppseil, Starthilfekabel, Stromkabel, Kompressor, Wagenheber und zwei leere Plastikkisten. In die Plastikkisten kommen Material und Werkzeug, damit ich auf Island Schmuck machen kann.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü